Kunst & Gegenwart
Ein autonomes Panel: Diskurs & Kunstpraxis

Ich werte die 20 Jahre Laufzeit meines Projektes „The Long Distance Howl“ aus und fasse das im 20. Jahr zusammen. Der aktuelle Projektrahmen ist „Prisma“. Die operative Ebene ist „Kunst & Gegenwart“. Hier werden Kooperationen temporär angeordnet; entlang aktueller Vorhaben. (Ein Ereignis von Wissens- und Kulturarbeit abseits des Landeszentrums.)

DAS PROJEKT 2022
+) Das Wagnis des Zwischenraums
    Laufende Notizen
    Freiheit (Eine Debatte)
+) Kulturpolitisches (Ereignisse, eine Übersicht)

DAS WEIZER PANEL
+) Übersicht

INTRO
+) Anläßlich einer Kontroverse: Ich. Im Klartext.
+) Status quo: Wir haben eine Situation!
+) Ich bin Lyriker (Ein Stück Hintergrundfolie)
+) Wir haben eine Situation!

FOKUS
+) Mai acht (Eine Erzählung)

ZUR KUNST: HYBRID
+) Zeit.Raum: Die Ehre des Handwerks
    Prometheus (Technik: Segen und/oder Fluch?)

+) VOLKSKULTUR
+) Wegmarken (Ein kulturelles Zeichensystem: Das Buch)

ZWEI DISKURSLEISTEN (zur Lage)
+) Was es wiegt, das hat’s (Kunst und Kultur)
+) Diskurs: Demokratie (Gleisdorfer Unruhen)


URSPRUNG
+) 20 Jahre The Long Distance Howl


home
8•22